Marie-Luise Bauerschmidt   Marie-Luise Bauerschmidt
 
 

Marie-Luise BauerschmidtLebenslauf

1953 in Struth-Helmershof (Thüringen) geboren
1970–1973 Holzbildhauerlehre
1973–1978 Studium der Bildhauerei an der Hochschule für Bildende Kunst in Dresden
1980–1982 Meisterschülerin der Akademie der Künste bei Professor W. Förster
seit 1978 freischaffend als Bildhauerin tätig
seit 1993 Mitglied im Förderverein Klosterruine e.V.
2004 Berufung in den Fachbeirat der Stiftung für Wissenschaft und Kunst Schmalkalden

 

Ausstellungsbeteiligungen

1983/84 IX. Kunstausstellung der DDR in Dresden
1984 11 Meisterschüler der Akademie der Künste der DDR
1987/88 X. Kunstausstellung der DDR in Dresden
1988/89 4 Meisterschüler der Akademie der Künste in Paris
1989 „Konturen“ Nationalgalerie Berlin (Ost)
1990/91 „Zweitakt“, Bildende Kunst aus Berlin (Ost und West)
1994 & 96 „Innen und Außen“ Skulpturenausstellung in der Franziskanerklosterkirche Berlin
1995 „Arte Noa“ Bezirksamt Köpenik von Berlin
2000 „99 Standpunkte“ im Rahmen der Expo 2000 in Hannover
Ausstellung des Fördervereins Klosterruine e.V. in der „Galerie Mitte“ Berlin
Ausstellung im Klinikum Buch „Franz-Volhard-Klinik“

 

Einzelausstellungen

1983 „Kleine Galerie“ Eberswalde
1985 „Werkstatt Junge Kunst“ Frankfurt/Oder
1991 Ausstellung im Foyer der Kieler Oper
2000 „Begegnungen mit Yehudi Menuhin“Ausstellung in der Philharmonie Berlin
2001 „Venus und Mars“Ausstellung in der „Kleinen Galerie“ der Humboldt Universität Berlin
2003 „Plastiken und Zeichnungen“ in der „Kleinen Galerie“ Schloß Wilhelmsburg, Schmalkalden
2006 „Galerie im Turm" Berlin

 

Arbeiten im öffentlichen Raum

1981 „Sinnende“ 1980 Plastik im Park, Gera  1982 „Akt mit nach rechts geneigtem Kopf“ 1982 Beeskow Mark Brandenburg (bis heute nicht aufgestellt)  1985 „Schild“ 1981, Stadt Eberswalde  1986 „Große Sitzende“ 1983/87 Eisenhüttenstadt (aufgestellt 1989) 1987 „Bauernbrunnen“ 1983/84 Beeskow/Mark Brandenburg (entfernt 1994) Relief „Ludwig Leichhardt“1986/87 (Australienforscher1813-1848) Sydney /  Australien 1988 „Jünglingsakt“ 1982/83  Leipzig (aufgestellt 1997 Denkmal für die Bombenopfer des II. Weltkrieges) 1990 Porträt „Werner Forßmann“ 1986/87 (Nobelpreis 1956, Miterfinder des Herzschrittmachers) „Werner Forßmann Krankenhaus“ Eberswalde  1991 „Synonym Otto Lilienthal“ 1990/91 Stölln bei Rhinow (entfernt 1997),  Porträt „Otto Lilienthal II“ 1990 „Otto Lilienthal Museum“ Anklam, Porträt „Otto Lilienthal I“ 1989/90 Flugzeugmuseum Stölln bei Rhinow  „Mozart- und Schillerbüste“ für das Opernhaus in Kiel  2000 Porträt „Prof. Dr. Dr. h.c.mult. Kurt Mothes“ 1996/99 Leopoldina Halle  2003 Porträt „Mansor Hekmat“ Highgate Park London  2004 Porträt „Lord Yehudi Menuhin“ „Johann S. Bach“ Musikschule Leipzig

 

Arbeiten in Stiftungen und Sammlungen

1984 Akademie der Künste Berlin  1986 Galerie Junge Kunst Frankfurt/Oder  1987 Akademie der Künste Berlin 1988 Kleinplastische Sammlungen Magdeburg 1994 Zürich (Privatsammlung) 2003 FBF-Stiftung für Wissenschaft und Kunst Schmalkalden

 

 

Letzte Änderung: 20. Februar 2010
© Copyright Marie-Luise Bauerschmidt 2005-2010